theater-tangere Lisa Kraus
  Schauspielerin Theaterpädagogin  Regisseurin
 
Lesungen Bariona
  szenische Lesung
Bariona . . . der Sohn des Donners

"Der Mann, der das Jesuskind töten wollte"
Ein Weihnachtsspiel von  JEAN-PAUL  S A T R E 
Szenische Lesung mit Lisa Kraus und Reinhard Rümmele

Bariona, Ortsvorsteher von Bethsur beschließt, um der römischen Knechtschaft ein Ende zu setzen, dass sein Dorf aussterben soll und deshalb keine Kinder mehr gezeugt werden dürfen. Aber Sarah, seine Frau wird gerade jetzt schwanger, da im benachbarten Bethlehem der Sohn Gottes zur Welt kommt . . .
Dieses Weihnachtsspiel schrieb Jean-Paul Sartre 1940 in der Kriegsgefangenschaft im Stalag 12D, wo er es auch mit seinen Lagerkameraden aufführte. Bariona ist ein Weihnachtsstück, das den Mythos Christi als ersehnten Erlöser mit der Freiheitsphilosophie des Existentialismus Sartres verbindet.
Es ist immer noch (oder gerade wieder) ein aktuelles Stück, das mit dem Wunderbaren spielt und Hoffnung auf Erlösung weckt.
Die Schauspielerin und Regisseurin Lisa Kraus und Reinhard Rümmele tragen die bewegenden Dialoge des Stücks als szenische Lesung vor, so dass sich die Zuhörer in das Geschehen in Bethsur und Bethlehem einfühlen können.

Öffentliche Termine:        
         
Buchungen unter 07141 280 245  oder lisa.kraus@theater-tangere.de

 

  Impressum Kontakt Links Über mich